Bible Energy vom 23. Januar 2024

BIBLE 

ENERGY 

FOKUS 

BIBEL-PÄDAGOGIK 

#2 

Die Jungen wurden erwachsen. Esau kannte sich mit der Jagd aus und war ein Mann des freien Feldes. Jakob dagegen war ein ruhiger Mann, der bei den Zelten blieb. Weil Isaak gerne Wild aß, liebte er Esau. Rebekka aber liebte Jakob.

— 1. Mose 25,27-28

Wenn beide Eltern ihre jeweiligen Lieblinge haben, ist das Desaster vorprogrammiert. Das ist toxische Bevorzugung. Isaaks Familiengeschichte zeigt schonungslos, wo das hinführt. Zu Schmeichelei, Betrug und Rache. Gott sei Dank auch zur Versöhnung. Lasst uns für alle Kinder beten, die vernachlässigt werden.

// Stefan "Sent" Fischer

Die emotionale Szene der Versöhnung von Jakob und Esau zeigt, wie tief die Gräben waren.

Jakob versöhnt sich mit seinem Bruder Esau 1Als Jakob aufblickte, sah er Esau kommen, zusammen mit seinen 400 Mann. Da verteilte er die Kinder auf Lea, Rahel und die beiden Mägde. 2Er ließ die Mägde mit ihren Kindern vorangehen. Dahinter kamen Lea und ihre Kinder und zum Schluss Rahel und Josef. 3Er selbst zog vor ihnen her. Dabei verneigte er sich siebenmal bis zum Boden, bis er bei seinem Bruder angekommen war. 4Esau lief ihm entgegen, umarmte ihn, fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Beide fingen an zu weinen.

— Genesis 33,1–4

Foto von Kylo auf Unsplash

Dies ist eine Vorschau. Um alle Inhalte zu sehen, installiere jetzt Bible Energy: